Glutenfrei | Vegan

Himbeeren mit Soja-Cremequark

8. September 2017
Himbeeren Dessert vegan

Dieses vegane und glutenfreie Rezept mag ich besonders gerne, weil es zwar ein Dessert, aber nicht so süß ist. Du kannst das Süßungsmittel auch weglassen. Außerdem braucht man nur 3 Zutaten und sehr wenige Utensilien zur Zubereitung. Meine Himbeeren mit Soja-Cremequark eignet sich also auch für die sparsame Studentenküche.

Mit Soja-Joghurt funktioniert das Rezept leider nicht.

Eigent sich:

Als Dessert, zum Mitnehmen ins Büro oder zum Verschenken

Frei von:

  • raffiniertem Zucker
  • Glutenfrei
  • vegan

 

Zutaten:

  • gefrorene Himbeeren, bei einer kleinen Packung (250 gr ) ca. die halbe Packung
  • Soja-Quark, ca. 150 gr
  • Süßungsmittel, z.B. Süßstoff oder Stevia in flüssiger Form

Da dieses Rezept sehr einfach ist, brauchst du nicht akribisch auf die Menge zu achten. Je mehr Himbeeren, desto besser.

Und so geht`s:

Die Himbeeren in eine Schüssel geben und über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Den Soja-Cremequark mit einem guten Spritzer Süßstoff oder Stevia vermischen und alle Klümpchen rausstreichen, sodass eine glatte Creme entsteht.

Zuerst die Himbeeren in ein verschließbares Glas geben, danach mit der Soja-Cremequark auffüllen. Durch das Auftauen ist Himbeersaft entstanden. Dieser sollte unter der Soja-Creme sein, damit nichts versehentlich auslaufen kann.

In einem Weck-Glas kannst Du die Himbeeren mit Soja-Cremequark problemlos mit ins Büro nehmen. Und vielleicht kannst du dich dann auch über solche Nachrichten von deinen Kollegen freuen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*