Pflanzenpflege Hinweise | Zimmerpflanzen

Terracotta Blumentopf reinigen

25. Oktober 2017
Terracotta Blumentopf entkalken

Hallo Pflanzenfreund,

sammeln sich an deinen Blumentöpfen aus Terracotta auch hässliche Kalkränder? In diesem Blog-Post zeige ich dir, wie du sie mit einem einfachen Hausmittel entfernst.

Wie du auf dem Foto siehst, ist dieser sehr kleine Terracotta-Topf, der von den Stecklingen meiner Sukkulentenschale stammt, schon ziemlich verkalkt. Diese Kalkablagerungen mit Wasser oder Soda oder einem normalen Reinigungsmittel zu entfernen, bringt leider herzlich wenig.

Terracotta-Blumentopf reinigen

Um einen Terracotta-Blumentopf zu entkalken, müssen wir einen kurzen Ausflug in den Chemieunterricht der 7. Klasse machen. Kalk, also Calcium, ist basisch. Um Basen zu neutralisieren, braucht man eine Säure. Da Tontöpfe porös sind, sollte man zu organisch abbaubaren Säuren, die ungefährlich für Pflanzen (und auch für dich, denn du hantierst ja damit) sind, greifen. Denn in dem porösen Ton können Rückstände verbleiben.

Ich nehme unverdünnte Essigessenz aus dem Drogeriemarkt, um meine Terracotta-Blumentöpfe zu entkalken. Das funktioniert aber nur mit Töpfen, die nicht glasiert sind. Die Säure kann die Glasur beschädigen.

Manchmal dauert dieser Prozess sehr lange. Einen großen Blumentopf habe ich einmal über Nacht einlegen und mehrfach reinigen müssen. Insgesamt hat die Entkalkung etwa eineinhalb Tage, inklusive mehrfachen Austauschs der Essigessenz und Abspülen des Terracotta-Blumentopfes, in Anspruch genommen.

Achte darauf, dass du deinen Terracotta-Topf in einem gut belüfteten Raum reinigst, denn die Essigessenz kann sehr intensiv riechen und die Schleimhäute reizen.

Das Ergebnis

Wie du sehen kannst, ist der Kalk zwar nicht vollständig, aber dennoch überwiegend verschwunden. Für die letzten Überbleibsel kann man noch nicht einer Zahnbürste nacharbeiten.

Warum Terracotta-Blumentöpfe reinigen?

Warum sollte man sich eigentlich diesen ganzen Stress machen und eineinhalb Tage einen Blumentopf in einer beißend riechend Flüssigkeit einlegen? Vor allem, wenn in ein paar Monaten sich eh wieder Kalk ablagert?

Zum einen sieht es schöner aus. Über den ästhetischen Wert absplitternder Kalkschichten brauchen wir hier nicht zu diskutieren. Wer`s mag…

Aber es gibt noch einen weiteren Grund: In der porösen Struktur des Terracotta-Topfes können sich Keime und Bakterien einlagern. Diese werden durch die Reinigung entfernt oder zumindest dezimiert.

Womit sollte man Terracotta-Blumentöpfe nicht reinigen?

Im Internet findet man viele Tipps, aber diesen hier solltest du nicht beachten: die Reinigung mit Chlor. Chlor tötet so ziemlich alles ab, bleicht vielleicht sogar die Farbe deines Blumentopfes aus und bleibt in der porösen Ton-Struktur zurück. Dann bekommt deine Pflanze regelmäßig eine Chlor-Kur verpasst. Mal ganz abgesehen davon, dass man Chlor eigentlich gar nicht im Haus haben sollte, außer man entsorgt ihn über den Sondermüll.

Zitronensäure solltest du nur zur Entkalkung verwenden, wenn dein Blumentopf glasiert ist. Ansonsten hinterlässt die Säure unschöne Flecken.

Kennst du andere Mittel, um Terracotta-Blumentöpfe zu reinigen? Dann freue ich mich über einen Kommentar von dir.

Bis nächsten Mittwoch,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*