Glutenfrei | Rezepte | Vegan

Reismilch-Milchreis mit Glühweinkirschen

27. Dezember 2017

Wer mag eigentlich keinen Milchreis? Eben. Und jetzt im Winter kommt dieses warme Dessert doch auch wie gerufen. Damit es noch winterlicher wird, gibt es hier eine Version, die für erwachsene Geschmäcker konzipiert wurde: weniger zuckrig-süß und mit einem ordentlichen Schuss Alkohol. Zum Einstimmen auf den Jahreswechsel 🙂

Die Reismilch ist an sich schon süß genug, ein Nachsüßen ist je nach Marke notwendig. Kommt nach den Feiertagen vermutlich auch ganz gut an. Ich verwende die Hausmarke einer großen Drogeriemarkt-Kette, die wir alle kennen, und da muss man nicht noch zusätzlich Zucker zugeben.

Auch ist dieses Milchreis-Rezept eine schöne Alternative zur klassischen Zimt-und-Zucker-Version für Erwachsene. Der Alkohol des Glühweins verkocht zwar etwas, aber man schmeckt in noch ziemlich gut raus. Ich nehme einen ohne Zucker, der eigentlich etwas säuerlich schmeckt. Auch das macht das Rezept zu einer erwachsenentauglichen Version.

Eignet sich:

Immer! Zum Frühstück oder als süßes Mittagessen. Oder für zwischendurch. Oder abends. Man kann auch mehr einkochen und sich was mit ins Büro nehmen, ich mein ja nur…

Frei von:

  • Gluten
  • Milcheiweis

Zutaten:

  • 250 gr Milchreis
  • 1 L Reismilch
  • Vanille-Aroma
  • 0,5 Glas Sauerkirschen
  • 0,5 Flasche Glühwein ohne zusätzliche Zucker
  • 0,5 Päckchen pflanzliches Geliermittel
  • 1 Prise Salz

Utensilien:

  • 1 großer Kochtopf
  • 1 mittelgroßer Kochtopf
  • Schneebesen
  • Kochlöffel oder großer Esslöffel

Und so geht`s:

  1. Die Reismilch mit dem Salz und dem Vanillearoma in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen.
  2. Milchreis hinzugeben und ca. 20 Minuten kochen, aber nicht so stark, dass es überkocht oder anbrennt.
  3. Anschließend ca. 10 Minuten bei mittlerer bis kleiner Flamme köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  4. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen und in den mittelgroßen Topf geben.
  5. Glühwein hinzugeben, kurz aufkochen lassen.
  6. Geliermittel hinzugeben. Ca. 1-2 Minuten kochen, dann von der Platte nehmen. Es soll kein Gelee geben, sondern lediglich den Glühwein andicken, so dass eine warme, dickflüssige Soße entsteht.

Hier gibt es noch mehr süße Rezepte.

Viel Spaß beim Nachkochen, Naschen, ins neue Jahr rutschen und bis nächsten Mittwoch,

  1. Das klingt ja äußerst lecker. danke für das Rezept, wird ausprobiert. Hier in Norwegen isst man Milchreis am Abend vor Heiligabend und hier wird dann immer ein Schüsselchen für den julenissen(Weihnachtsmann) raus gestellt.

    Lg aus Norwegen
    Ina

  2. Ich stehe ja überhaupt nicht auf Milchreis – aber mit Glühwein klingt er schon wieder sexy 😉 Coole Idee! Müsste man schnell noch vor dem Jahreswechsel nachmachen 😉
    Lieben Gruß
    Jil

  3. Hallo Carla
    Das sieht ja fantastisch aus. Ich danke dir dafür, dass du mir mal wieder Lust auf Milchreis gemacht hast. Hatte ich schon Ewigkeiten nicht mehr!

    Liebst Linni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*