Rezepte

Granatapfel entkernen

14. März 2018

Granatäpfel schmecken nicht nur gut, sie sehen auch super aus und machen sich ideal als Farbtupfer auf Müsli, Porridge oder Obstsalat. Obwohl ich Granatapfelkerne auch wahnsinnig gern pur esse, damit man den granatapfeltypischen Geschmack so richtig genießen kann. Andere Geschmäcker übertönen diese doch häufig.

Weil es aber so mühsam ist, an Granatapfelkerne zu kommen, erfährst du hier, wie man ohne Spritzer den gesamten Granatpafel schnell entkernen kann.

Granatapfelverzicht oder Küche streichen

Wie kommt man an die köstlichen Kerne, ohne danach die Küche in Rubinrot streichen zu müssen? Man entkernt die Granatäpfel unter Wasser. Dazu musst du den Granatapfel halbieren. Nimm eine Schüssel, die groß genug ist, dass du beide Hände und die Granatapfelhälfte hineinhalten kannst. Fülle sie etwa bis zur Hälfte mit Wasser.

Jetzt kannst du die Granatapfelhälften ohne Spitzer unter Wasser von ihrem Gehäuse befreien. Die Kerne sinken zu Boden und verbleiben auch dort. Die Schale schwimmt auf dem Wasser. Mit einem Teesieb kannst Du die Reststücke von der Oberfläche fischen, damit nichts von deiner Ausbeute zurück bleibt.

Danach den Inhalt aus der Schüssel (Kerne und Wasser) durch ein feines Sieb geben. Kurz abtropfen lassen, dann sind die Kerne einsatzbereit.

Ich hoffe, du verschönerst demnächst dein Frühstück mit Granatapfelkernen.

Mehr Rezepte findest Du hier.

Möchtest Du wissen, wie man aus Blumenkohl einen knusprigen Pizza-Teig macht?

Oder was eine gesunde Alternative zu Pommes Frites ist?

Bis nächsten Mittwoch,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*