Gärtnerportraits

Gärtnerportraits: Elke Schwarzer von Günstig gärtnern

Elke Schwarzer ist eine Koryphäe. Seit 2010 gärtnert die Biologin nicht nur im heimischen Reihenhausgarten in NRW, sondern bloggt auch darüber. Ihre Seite „Günstig gärtnern“ ist einer der am besten besuchten Gartenblogs, die ich kenne, und das hat seinen Grund: Elke führt uns nicht nur durch die Jahreszeiten und wie sie ihren Garten vom öden Rasenrechteck in ein grünes Paradies verwandelt hat, sie teilt auch jede Menge wertvolles Gärtner-Know-how mit ihren Lesern. Elke ist außerdem Autorin mehrerer Gartenbücher, darunter Titel wie „Meise und Melisse“ (wie man mit der richtigen Pflanzenauswahl Vögel, Insekten und andere heimische Wildtiere anlockt und ihren ein Zuhause schenkt, ein wichtiges Thema in Zeiten des Klimawandels!), „Mein Bienengarten“ und „Heimische Pflanzen für den Garten“. Falls du also Elkes Blog noch nicht kennst – ein Besuch lohnt sich immer.

#1 Welches ist Deine Lieblingspflanze in Deinem Garten und warum?

Die Kugeldistel Echinops ritro, weil ich sie wirklich nie gießen muss.

#2 Welches ist Dein Lieblingsgartentier?

Das Rotkehlchen, weil es so unglaublich mutig ist und mich beim Gärtnern begleitet.

#3 Welchen berühmten Garten würdest Du gerne mal besuchen?

Den Hortus Bulborum in den Niederlanden.

#4 Worauf sollten Gärtner in Zukunft mehr achten?

Sie sollten Insekten fördern und mehr Wildpflanzen zulassen.

#5 Welche ausgestorbene Pflanzen- oder Tierart würdest Du gerne wieder zum Leben erwecken?

Den Dodo, weil er so sympathisch war.

Vielen Dank für das Interview, liebe Elke!

P.S.: Weil nicht jeder weiß, wie ein Dodo aussieht, habe ich hier einen gezeichnet:

Morgen kommt das nächste Gärtnerportrait mit Johanna von Garteneuphorie, bleib also dran!

Bis morgen