Gärtnerportraits

Gärtnerportraits: Johanna Lucke von Garteneuphorie

Johanna Lucke ist nicht einfach nur Gärtnerin aus Leidenschaft – sie hat ihre Passion zum Beruf gemacht. Sie ist Gartenplanerin mit einem Bachelor of Engineering in Landschaftsarchitektur und Umweltplanung der Hochschule Anhalt und setzt sich nicht nur für insektenfreundliche Begrünung, sondern auch für schwierige Gartenthemen wie die Bepflanzung von Fahrrad- und Müllboxen oder der Vorgartengestaltung ein. Gerade letztere ist ja für viele ein Problemkind und wird dann gerne mit gräßlichen Kies- oder Asphaltlösungen zubetoniert. Nicht so bei Johanna! Hier könnt ihr euch gleich eine Fallstudie ansehen, die sie mit einer üppigen blau-weißen Bepflanzung in anspruchsvoller Wetterlage einfach phänomenal gelöst hat. Ganz aktuell wurde ja gerade in Baden-Würrtemberg ein Verbot für Schottervorgärten erlassen. Ich hoffe sehr, dass damit eine starke Signalwirkung einsetzt und mehr Menschen sich dazu berufen fühlen, ihren Vorgarten auch als einen ebensolchen, ein Stück lebendiger Natur, zu behandeln. Zurück aber zu Garteneuphorie, hier kommt das Gärtnerinnenportrait von Johanna:

#1 Welches ist Deine Lieblingspflanze in Deinem Garten und warum?

Nachdem wir vor einem Jahr unseren Garten auf 850 Höhenmetern hinter uns lassen mussten, haben wir auch unseren alles geliebten Birnbaum dort gelassen. Bislang war er einer meiner Top-Favoriten im Garten. Nun genießen wir das Leben auf zwei wilden und schönen Balkonen. Auf dem Sonnenbalkon ist meine Lieblingspflanze die große Stachelbeere, weil der Strauch so schön groß wächst und ganz entzückend sieht er aus, wenn Gundermann als Unterpflanzung dort ebenfalls blüht. Auf dem Schatten-Balkon erfreue ich mich derzeit an meinem Wiesenstorchschnabel und der rosa Beetrose.

#2 Welches ist Dein Lieblingsgartentier?

Eigentlich hätte ich jetzt Igel gesagt. Sofort. Aber auf den wilden Balkon verirrt sich keiner. Also sage ich, dass ich mich gerade so sehr über jede Bienen-Art freue, die ich entdecken kann.

#3 Welchen berühmten Garten würdest Du gerne mal besuchen?

Da ich mich gerne zurückziehe und Garten-Dokumentationen anschaue, fällt es natürlich schwer, sich auf einen Garten festzulegen. Aber spontan würde ich mich für Planten un Blomen in Hamburg entscheiden, wenn ich dieses Jahr eine Gartenreise machen sollte. In Frankreich würde ich auch gerne den Garten von Claude Monet sehen, auch wenn ich weiß, dass es sicher überlaufen und daher nicht so schön wäre. Generell reizen mich Gärten, wie der Royal Botanic Garden Edinburgh für einen Besuch.

#4 Worauf sollten Gärtner in Zukunft mehr achten?

Ich finde, es ist wichtig nicht nur Aufträge als Berufs-Gärtner oder Landschaftsarchitekt abzuarbeiten, sondern vor allem für eine nachhaltige, klimafeste und insektenfreundliche Pflanzung zu sensibilisieren. 

#5 Welche ausgestorbene Pflanzen- oder Tierart würdest Du gerne wieder zum Leben erwecken?

Meine Wahl fällt auf Acker-Meister. Das ist eine Pflanzenart aus der Gattung Meier (Asperula), deshalb auch Acker-Meier genannt. Die Blüte war blau-violett. Die Itensivierung der Landwirtschaft gilt als Grund für das Aussterben dieser Art in Mitteleuropa.

Vielen Dank für das Interview, liebe Johanna!

Vielen Dank für das Interview, Johanna!

Jetzt das Gärtnerinnenportrait mit Elke Schwarzer von Günstig gärtnern lesen.

Morgen kommt das nächste Gärtnerportrait mit Daniela von Garteninspektor, bleib also dran!

Bis morgen