Mein Zero-Waste Adventskalender für Gärtner, Minimalisten und Pflanzenfreunde

Ich bekenne mich dazu, auch als Erwachsene mir heimlich immer noch einen Adventskalender zu wünschen. Da dieses Jahr das Jahr der Wunscherfüllung zu sein scheint, sollte auch dieser nicht unerfüllt bleiben. Aber bitte keinen gewöhnlichen Adventskalender mit Schokolade, (auch nicht zuckerfreie) oder einen konsumorientierten, der dann noch Müll erzeugt. Ich wollte einen Adventskalender, der meinen Wunsch nach Nostalgie befriedigt ohne die Umwelt zu belasten. Damit kam eigentlich nur ein Zero Waste Adventskalender infrage.

Denn alle anderen Zero Waste Adventskalender, die ich gesucht habe, bestehen aus Säckchen, die man immer wieder verwerten kann. Damit wird aber das Konsumproblem nicht adressiert. Außerdem finde ich, dass mein Kalender das gewisse Fünkchen Poesie in den Alltag bringt. Und die Blätter kann man (je nach verwendeter Farbe) über den Hausmüll oder sogar die Bio-Tonne entsorgen. Dafür kannst du aus Mehl, Salz und Wasser eine ungiftige Mehlfarbe herstellen.

Ich habe hier aber eine wasserbasierte Gouache-Farbe genommen, deshalb wandern meine Blätter in den normalen Hausmüll. Nächsten Jahr versuche ich mich aber an Mehlfarbe.

Wo ich diesen Kalender gefunden habe weiß ich nicht mehr, Instagram, Pinterest, eines von den großen Netzwerken war es. Und habe ihn sogleich für mich adaptiert. Das tolle an diesem Zero Waste Adventskalender: Er ist schnell gemacht. Zum Sammeln der Blätter reicht ein ausgiebiger Herbstspaziergang, das Malen erledigt man an einem Nachmittag und das Auffädeln der einzelnen Blätter dauert auch nur Minuten. Deshalb eignet sich dieser Zero Waste Adventskalender auch für Menschen mit wenig Zeit.

Du brauchst:

  • 24 schöne, getrocknete und gepresste Blätter
  • weiße Farbe auf Wasserbasis
  • einen feinen Pinsel
  • ein kleines Glas Waser
  • ein Tuch oder Papier, um überschüssige Farbe daran abzustreifen
  • einen Ast
  • Bindfaden

Wie findest Du die Idee? Gefällt dir der Zero Waste Adventkalender? Laß` mir doch einen Kommentar da.

Viel Spaß beim Nachbasteln,

Jetzt Newsletter abonnieren

Newsletter-Abonnenten werden bevorzugt behandelt: Erfahre als erster, wenn neue Beiträge online sind, es neue Produkte in meinem Etsy-Shop gibt und mein Online-Kurs öffnet.

Du erhältst gleich eine Mail mit einem Bestätigungs-Link auf den du klicken musst, sonst darf ich dich nicht in meinen Newsletter ausnehmen. Schau auch in deinem Spam-Ordner nach.

Marketing von

9 Kommentare

  1. Ina

    Sieht ganz nett aus, für mich wäre es jetzt aber eher nix. Was bringt dir den das jeden Tag ein Blatt? Wenn ich mir so ein Kalender basteln würde, dann irgendwie mit schönen Sprüchen oder Dinge die man machen kann. Wir haben gar keine Adventskalender dieses Jahr, vorallem wegen Umzugs.

    LG aus Norwegen
    Ina

    Antworten
    • FaunundFarn

      Was bringt es denn, jeden Tag ein Stück Schokolade zu essen? Oder ein Filzsäckchen mit einem Geschenk zu öffnen? Ein bißchen weniger Konsum würde uns allen wohl gut tun, un dieser Kalender ist ein Schritt in die richtige Richtung. Schön, dass ihr dieses Jahr ganz darauf verzichtet, vielleicht könnt ihr das ja etablieren. LG, Carla

      Antworten
  2. Bianca

    Liebe Carla, superhübsch und deine Worte holen mich genau an der richtigen Stelle ab, aber trotzdem geht es mir wie Ina, der Überraschungseffekt fehlt, ein Spruch auf der anderen Seite o.ä. dann braucht man eher einen Stift mit einem Pinsel wird das schwierig so fein… Aber das ist ja dann wieder chemisch. Liebe Grüße, Bianca

    Antworten
  3. Tina

    Sieht schön aus und Zero Waste ist ja eigentlich immer gut, aber mir fehlt gerade beim Adventskalender dann doch ein bisschen Inhalt oder ein Spruch. Eben irgendetwas das einem auf anhieb zeigt, wie wir den Weihnachtstagen näher kommen.

    Antworten
  4. Corinna

    h finde den Kalender sehr, sehr schön, liebe Carla – das mal vorweg☺! Ansonsten hat er mir eine selbstkritische Erkenntnis gebracht: Ich bin konsumorientierter als ich dachte ?. Wie die liebe Ina suchte ich nämlich spontan verwirrt nach dem Geschenk, das gefälligst mit der Zahl verbunden sein muss?! Adventskalender = handfestes Geschenk oder Schoki! Das ist wohl eine frühkindliche Prägung….
    Dass man einfach die Blätter abziehen und so die Tage bis Weihnachten erleben kann, fällt uns Erwachsenen nicht mehr recht als sinnhaft ein!
    Mich hat Dein Kalender jedenfalls klar inspiriert! Ich werde ihn nachbasteln und jeweils mit einem immateriellen Geschenk für meinen Lieblingsmensch verbinden: „Ich komme ohne Nörgeln mit zum Fußball…“ „Heute ist Ausflugstag, ich packe Picknick – Du sagst wohin es geht…“? usw.
    Alles hübsch notiert auf der Rückseite des Blättchens.
    Danke für die Idee!
    liebe Grüße
    Corinna

    Antworten
    • FaunundFarn

      Hallo liebe Corinna,

      vielen lieben Dank, mir ging es genauso, als ich überlegt habe, wie ich meinen Adventskalender gestalten möchte: Muss das denn immer mit Konsum verbunden sein? Ich finde deine Idee super – keine Dinge schenken, sondern Erlebnisse und schöne Momente, am besten mit den uns nahestehenden Menschen. Das werde ich für nächstes Jahr übernehmen! Danke für den Input und bis bald, Carla

      Antworten
  5. L♥ebe was ist

    hihi, ich muss ja leider zugeben, dass es bei mir keinen Adventskalender mehr gab, seit ich asugezogen bin aus dem Elternhaus 😉
    deine Idee fine ich aber einfach wunderschon und das obwohl ich ja nicht so „pflanzenbegabt“ bin 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Antworten
  6. Basti

    ich finde den Kalender sehr schön natürlich. Wir haben dieses Jahr auch bewusst keinen Adventskalender. Liebe Freunde von uns haben uns jedoch eine Postkarte mit einem Papier-Adventskalender (mit 24 Türchen, wo dort hinter Bilder zusehen sind in Potskartengröße) geschickt. Der sieht auch sehr dekorativ auch und passt zu unserer kleinen aber feinen Weihnachtsdeko.
    Liebe Grüße

    Antworten
    • FaunundFarn

      Hallo lieber Basti, ich bin mittlerweile so begeistert davon, dass ich es zu einer Tradition machen werde. Visuelle Weihnachtskalender finde ich auch toll, weil sie so einfach sind und vor allem plastikfrei. Einfach an Knut ins Altpapier damit und gut is`. Dekoriert habe ich dieses Jahr übrigens gar nicht. Ich freue mich einfach nur auf die Ruhe zwischen den Jahren. Das ist wohl das größte Geschenk 🙂 Frohen Advent und guten Rutschs ins neue Jahr!

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die 12 schönsten Garten-Zitate und Aphorismen im Herbst – faunundfarn.de - […] Ich kann es kaum erwarten, bis Eisblumen meine Fensterscheiben verzieren und ich meinen Zero-Waste-Adventskalender basteln […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit Nutzung dieser Seite erklären Sie sich einverstanden, dass ihr Nutzerverhalten mitverfolgt wird.
error: Content is protected !!