Gärtnerportraits

Gärtnerportraits: Daniela Cortolezis von Garteninspektor

Daniela Cortolezis ist eine echte Tausendsassa. Nicht nur gärtnert sie in ihrem heimischen Garten in der österreichischen Steiermark, sie schreibt auch noch darüber. Auf ihrem Blog Garteninspektor, den sie seit 2015 betreibt, kann man sich den ein oder anderen Grünen-Damen-Tipp holen, aber auch über invasive Unkrautarten, welche die heimische Flora bedrohen, schlau lesen. Daniela ist aber nicht nur Bloggerin, sie ist auch Buchautorin. „Weil Garten glücklich macht“ ist ihr erstes Buch, das zweite über Orchideen ist auf dem Weg. Bis zum Erscheinungsdatum empfehle ich, sich mit Artikeln über Schwarze Erde und Kaffee als Schneckenschreck die Wartezeit zu verkürzen.

Hier kommt also das Gärtnerninnenportrait mit Daniela Cortolezis von Garteninspektor:

#1 Welches ist Deine Lieblingspflanze in Deinem Garten und warum?

 Margeriten, weil sie mich an endlos lange Sommertage denken lassen, sich von selbst aussäen, wenig Pflege brauchen, die gesamte Saison durchblühen und sich daraus die schönsten Sommerkränze flechten lassen. Für mich steht die Margerite für Gartenglück.

#2 Welches ist Dein Lieblingsgartentier?

Das Eichhörnchen.

 #3 Welchen berühmten Garten würdest Du gerne mal besuchen?

Den Botanischen Garten in Montreal, Kanada, von dem ich auf meinem Blog auch schon berichtet habe und dessen besonderes Highlight die Living Sculptures sind. Dabei handelt es sich um überdimensional große und atemberaubend schöne „lebende Skulpturen“, die aus unterschiedlichen Pflanzen zu Figuren gestaltet sind.

#4 Worauf sollten Gärtner in Zukunft mehr achten?

Neue Lebensräume für Nützlinge schaffen, Gelassenheit  und Abschied von der Perfektion.

#5 Welche ausgestorbene Pflanzen- oder Tierart würdest Du gerne wieder zum Leben erwecken? 

Die Réunion-Riesenschildkröte, die zur Verjüngung der Wälder beitrug. Leider ist sie dem Menschen zum Opfer gefallen.

Vielen lieben Dank für das Interview, Daniela!

Lies jetzt das Interview mit Elke Schwarzer von „Günstig gärtnern“ oder von Johanna von „Garteneuphorie“.

Morgen kommt das nächste Gärtnerportrait mit Björn von Gartenbaukunst, bleib also dran!

Bis morgen